Contact to us

Winter-Artikel_160600_01.jpg





Europas größte Auswahl an Caps bei DefShop

Die Show vom 17.12.2014 – “Denn Rap am Mittwoch hat nichts mit Zufall zu tun”
2977

IMG_0141-2

Die letzte Show des Jahres 2014 bot zum einen den idealen Abschluss eines ohnehin grandiosen vergangenen Jahres, aber lieferte zum anderen auch einen Ausblick auf das, was Euch 2015 erwartet. Junges, hungriges Volk, das die Möglichkeit nutzt, in der Cypher den Club in Flammen zu versetzen. Oder bereits etablierte MCs, die in der BMCL alle zwei Wochen mit messerscharfen Lines den Kopf des Gegners abzutrennen versuchen. Auch der Sprung diverser Rap am Mittwoch-Protagonisten hinein in ein Label fand dieses Jahr wieder statt. Nach u.a. Atzenkalle und Karate Andi kann diese Liste nun mit Gozpel weitergeführt werden. Wenn man so ein Jahr hinter sich hat kann, man davon ausgehen, dass das nächste Jahr durch den Zugewinn an Kraft noch erfolgreicher weitergeführt werden wird.

IMG_0231

Die Cypher stellte wieder unter Beweis, welch Potenzial auf der RAM-Bühne vorhanden ist. Altbekannte Gesichter und neue Player, die den Court des Games zu bespielen wissen. Kurzum: Der ideale Auftakt für eine Show der Extraklasse. Phil aus Berlin meinte: “Die Cypher war abartig. Ich übe immer mehr, um nächstes Jahr endlich selber da oben stehen zu können“.

In der Vorrunde hieß es dann wieder “Hol dir dein Fame!” Die auf der Bühne stehenden Protagonisten gönnten sich nichts und hatten alle nur ein Ziel: das Finale! Dass das Feld sich mittlerweile wieder styletechnisch sehr öffnet, kommentierte Davie Jones wie folgt: “Ich habe das Gefühl, dass RAM wieder ein bisschen mehr Strassenatmosphäre kriegt.” Und diese Atmosphäre spürt man auch auf der Bühne. Sophie aus Magdeburg meinte: “In der Vorrunde ging es richtig rough zur Sache. Das gefällt mir!

Nachdem sich der Nebel der ersten großen Schlacht des Abends gelichtet hatte, vernahm das Publikum noch die übrig gebliebenen Protagonisten auf der Bühne. Davie Jones, der durch seine Wildcard direkt ins Halbfinale einzog, verspürte anhand der Konkurrenz aber auch etwas Druck: “Der Druck war erst vor Ort groß… Nachdem ich gewonnen hatte, wusste ich, dass die Leute was von mir erwarten.” Das Gremium sah demzufolge auch ein sehr bewegtes Halbfinale.

IMG_0287-2

Und der Konsequenz folgend, standen sich im Finale nun die letzten beiden übrig gebliebenen MCs gegenüber und versuchten, den letzten Titel des Jahres 2014 an sich zu reißen. In einem bewegten Battle bewiesen die beiden, warum sie in die letzte Runde gekommen waren. Denn Rap am Mittwoch hat nichts mit Zufall zu tun. Energiegeladen ging es dann nach kurzer Abkühlungsphase zum BMCL Battle zwischen Bong Teggy und Mighty Mo.

IMG_0670-2

Allein die Namen versprachen schon Großes: “Also ich hab mich am meisten aufs BMCL gefreut“, meinte Mighty P. Zudem stellte er fest: “Ein kleiner Versprecher sorgte für Lacher.” Doch es gab nicht nur Gelächter. Der geneigte Zuschauer musste gleichsam oft schlucken, denn die gebotenen Punchlines wurden gezielt zur Selbstbewusstseins-Filetierung des Kontrahenten verwendet. Battlerap auf höchsten Niveau.

 

Also verpasst morgen nicht den Upload der aktuellen Show – und abonniert unseren Youtube-Channel!

Hier unsere Sendezeiten:

RAM Cypher – Montag 18 Uhr

BM Vorrunde – Dienstag 18 Uhr

BM Halbfinale – Mittwoch 18 Uhr

BM Finale – Donnerstag 18 Uhr

BMCL – Freitag 20 Uhr