Contact to us

History

RAM Banner

“Rap am Mittwoch” – seit 05.05.2010 ist die realste Cypher Deutschlands wieder zurück!

Als ein Urgestein der Berliner Rap Szene, entwickelte sie sich auf Initiative von Ben Salomo parallel zum Royal Bunker zwischen den Jahren 1999 und 2000. Als erste Location wurde die UFA-Fabrik ausgewählt. Schnell wurde die mehr auf Community und Respekt basierende Open-Mic-Session Kult, heutige Rapgrößen wie Sido, Frauenarzt, Sera Finale, Damion Davis, Hiob, MC Basstard, Mach One oder auch MC Bogy machten hier ihre ersten richtigen Live-Erfahrungen. Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass sich alle Pioniere der Berliner Rap-Szene wöchentlich dort versammelten, um zu cyphern, sich sportlich zu battlen und sich auszutauschen.

Da die Besitzer der UFA-Fabrik die immer größer werdenden Besucherzahlen jedoch nicht bewältigen konnten und sich keine Möglichkeit ergab, “Rap am Mittwoch” in einer anderen Location weiterzuführen, musste die Veranstaltung schon nach circa einem Jahr auf Eis gelegt werden. Die Idee und die Erinnerung daran lebten allerdings in den Herzen der Berliner Untergrundszene weiter und verankerte sich dort fest.

2010 konnte “Rap am Mittwoch” sein Revival feiern. Die Berliner HipHop-Szene und das polnische Streetwear Label Stoprocent.de ermutigten den Mcee und Gründer Ben Salomo dazu, die Cypher wieder aufzubauen, und unterstütze ihn dabei auch tatkräftig. Auf Facebook eröffnete er die “Rap am Mittwoch-Revival-Kapagne”, um sich ein erstes Feedback für das geplante Event einzuholen. Nachdem binnen kürzester Zeit 100 Fans erreicht wurden, blieb ihm nichts anderes übrig – er musste handeln.

die-rap-am-mittwoch-crowd

Am 05.05.2010 war es dann soweit und “Rap am Mittwoch” startete sein Comeback. Initiator Ben Salomo holte sich als Unterstützung für alles Musikalische noch seinen alten Produzenten und Kumpel DJ Pete mit ins Boot und seither heißt es in Berlin jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat:

“Rap am Mittwoch, kommt alle mit doch,

wenn ihr nichts mit HipHop

am Hut habt, müsst ihr gehen!!!”

Das Ziel der Veranstaltung ist es, allen HipHop-Heads, ob etablierter Rapper mit Skills oder Newcomer, ein Sprachrohr und eine Repräsentationsmöglichkeit zu geben. Um eine breitere Zielgruppe anzusprechen, wurde ein komplett neues Konzept erarbeitet, ohne dabei die Ursprungsidee zu vergessen. Im Gegenteil: Der besondere Spirit von HipHop und die Essenz aus der Gründerzeit wurde beibehalten – zahlreiche frühere Teilnehmer bestätigen dies und besuchen auch heutzutage mit Begeisterung das Event.

Doch im Gegensatz zu damals ist “Rap am Mittwoch” heute nicht mehr nur eine Veranstaltung von Rappern für Rappern, sondern eine interaktive Show von Mcees für ein großes Publikum – insbesondere in der Cypher wird sehr viel Wert auf Entertainment gelegt. Zudem werden durch das neue Regelwerk für die BattleMania die verschiedenen Disziplinen Freestyle, Texte und Acapella innovativ miteinander verbunden, sodass den Rappern eine hohe Flexibilität abverlangt wird.

Ben Salomo und Kool Savas live

“Rap am Mittwoch” entwickelte sich sehr schnell von einer regionalen Attraktion zu einem regelrechten Mekka für Rapper und HipHop-Fans aus ganz Deutschland. Dank des regelmäßigen Broadcastings via YouTube ist die Veranstaltung mittlerweile nicht mehr nur ein lokales Event, sondern eine kultige Internet-TV-Show, deren Community sich wie ein Netz über Deutschland, Österreich und die Schweiz legt. Selbst Teilnehmer aus anderen Städten und Ländern sind längst keine Seltenheit mehr – inzwischen existiert tatsächlich so etwas wie ein “Rap am Mittwoch”-Tourismus.

Seit mit RapAmMittwoch.TV im November 2011 auch die offizielle Homepage an den Start ging, baut die realste Cypher Deutschlands konsequent ihre Funktion als Künstlerplattform aus, um talentierten Rap-Newcomer einen Karrierestart zu ermöglichen. Sogar Stars wie Sido, Die Atzen, Marteria, Afrob, Harris, Olli Banjo, Alpa Gun oder Kool Savas sind bekennende “Rap am Mittwoch”-Fans. Letzterer war von der Veranstaltung und dem besonderen Vibe so begeistert, dass er es sich nicht nehmen ließ, bei “Rap am Mittwoch” auch selbst das Mic zu rocken.

Ben-Salomo-und-Visa-Vie

Mit mittlerweile über 60.000 Facebook-Supportern, fast 90.000 YouTube-Abonnenten, insgesamt mehr als 19.000.000 YouTube-Videoklicks und zuverlässigen Partnern wie Mediakraft, DeineStadtKlebt.de und MeinRap.de kann sich “Rap am Mittwoch” inzwischen ohne Übertreibung als “die größte und realste Cypher Deutschlands” bezeichnen. Die Live-Besucherzahlen von durchschnittlich 600 Gästen pro Veranstaltung sprechen für sich.

Aber das ist noch lange nicht alles: Jeden Tag wird die Anzahl der “Rap am Mittwoch”-Anhänger größer! Über 4.000 neue YouTube-Abonnenten monatlich und zahlreiche Follower bei Facebook und Twitter lassen unsere Community stetig weiter wachsen. Dieses rasante Wachstum machte bereits etablierte Medien wie Spiegel Online, TV.Berlin, den RBB, das JUICE-Magazin, 16bars.de und Rap.de auf das Event aufmerksam.

Um allerdings noch mehr Leute zu erreichen und ein Stück echter HipHop-Geschichte in die Gegenwart und Zukunft zu transportieren, brauchen wir Euch! Nutzt diese Chance und werdet Teil von uns!